Das erste Rennen im neuen Jahr wurde gefahren, auf dem Plan standen die 132 DTM Fahrzeuge von Big C.

5 Fahrer hatten sich am Start eingetroffen und es sollte das engste Rennen werden, was bis Dato auf dem Ottonenring gefahren wurde!

Im Qualifying lag Sven mit dem Maack & Company AMG C63 und einem Zehntel vor Daniel und Thomas noch souverän vorne. Mike und Paul konnten da nicht mithalten und mussten sich mit P4 und P5 zufrieden geben.

Das Rennen selbst mit seinen 5 Läufen war wie erwähnt extrem knapp. Anfänglich zogen Sven und Thomas ein Stück davon und profitierten von zwei, drei Fehlern die Daniel fabrizierte.
Dieser konnte aber ab Stint 3 enorm aufholen und egalisierte den Vorsprung der beiden Führenden. Auch Mike wurde im Lauf des Rennens immer schneller und wenn er nicht mal wieder einen seiner typischen Fehler gemacht hätte (diesmal stand in Lauf 3 das Auto in der falschen Spur 😉 ) wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen für ihn.

Paul fuhr ein gutes Rennen und konnte 152 Runden absolvieren.

Die anderen vier Piloten kämpften bis zur letzten Runde um den Sieg, den sich dann Daniel vor Sven und Mike sicherte. Zwischen Platz 1 und 4 lagen am Ende gerade 0,71 Runden! So macht das wirklich Spass und das darf auch gerne so weitergehen.

Eventuell finden sich zum nächsten Rennen auch wieder ein paar mehr Fahrer ein.

Share