Das vorletzte Rennen der Sideways Gruppe 5 in diesem Jahr und damit auch das vorletzte dieser Serie überhaupt auf dem Ottonenring fand am Freitag Abend statt. Leider waren nur 4 Fahrer am Start und genau das ist der Grund, warum diese Serie im nächsten Jahr nicht mehr bei uns gefahren wird. Es fehlen einfach die Starter dafür…

Aber die vier anwesenden Piloten hatten trotz allem ihren Spass mit den wunderschönen Sideways Modellen.
Das Qualifying entschied sehr souverän Thomas Eichner für sich und verwies damit Mike Apel und Daniel Hanisch auf die Plätze. Mit Rang vier musste sich Paul Puzin zufrieden geben.

Und genau so ging schlussendlich auch das Rennen aus, Thomas gewann vor Mike und Daniel…allerdings sah das zwischendurch nicht immer so aus!
Den ersten Lauf sicherte sich Thomas knapp mit einer dreiviertel Runde vor Daniel. Ihm wiederrum war Mike sehr dicht auf den Fersen. Paul konnte das Tempo nicht ganz mitgehen, abslvierte aber trotz allem gute 29 Runden.
Lauf Zwei ging dann an Mike, der sich die verlorene knappe Runde fast komplett von Thomas, auf Rang Zwei fahrend, zurückholen konnte. Daniel musste hier abreissen lassen, da sein M1 den starken Hang hatte, immer auf das Grün neben der Strecke fahren zu wollen. Er musste sogar ein wenig nach hinten aufpassen, denn Paul fuhr wieder solide 29 Runden in diesem Umlauf.
Der dritte Stint ging dann wieder an Thomas, der somit vor dem letzten Run eine knappe Runde Vorsprung vor Mike aufweisen konnte. Daniel, dessen Ausritte sich häuften, musste sich jetzt sogar Paul geschlagen geben! Das Ganze wurde kurz vor Schluss nochmal richtig spannend!
Der letzte Run des Tages zeigte dann aber dass gegen Thomas heute kein Kraut gewachsen war. Ruhig und besonnen zog er seine Runden und holte sich nochmal eine dreiviertel Runde auf Mike. Dieser konnte sich mit einer soliden Fahrt Rang Zwei des Tages sichern, mehr war definitiv nicht drin. Thomas war heute einfach zu schnell für alle anderen!
Daniel setzte sich jetzt wieder vor Paul, der zum Schluss in Sichtweite von Rang Drei dann doch noch zu viele flüchtige Fehler machte.

Wenn es auch ein kurzes Rennen war, so war es definitiv kein Schlechtes! Die Gesamtwertung führt weiter Thomas an, der mit diesem Ergebnis schon fast den Titel sicher hat. 40 Punkte vor Mike bei nur noch einem Rennen sollten ein ausreichendes Polster sein!
Das letzte Gruppe 5 Rennen gibt es dann am 15. November ab 17Uhr. Wir hoffen, dass zum Saisonfinale dann noch einmal mehr Fahrer den Weg zur Strecke finden.

Share