Der gestrige Freitag stand wieder unter dem Zeichen der Carrera-DTM Modelle. Es wurde am Ottonenring der 7. und damit vorletzte Lauf der diesj├Ąhrigen Saison gefahren. 10 Piloten hatten sich eingefunden und es sollten einige spannende Duelle gefahren werden.

Die Pole im Qualifying sicherte sich R├╝diger Axt mit einer Zeit von 5,609sec knapp vor Peter Richter mit 5,660sec. P3 ging an Steve Porzucek mit 5,848sec.

Zum Start der ersten Gruppe fanden sich Philipp Borchard nebs seinem Vater Frank, sowie Hans Br├╝├č und Maik Marzcinski an der Ampel ein. Philipp liess es sofort richtig fliegen und setze sich vom Rest des Feldes ab. Frank, der schon gesundheitlich leicht angeschlagen ins Rennen gegangen war, musste direkt noch einen Defekt an seinem Regler hinnehmen und diesen schon w├Ąhrend des ersten Stints tauschen. Das warf ihn nat├╝rlich um einiges zur├╝ck. Maik fuhr zu diesem Zeitpunkt noch ein sehr unspektakul├Ąres Rennen. Hans Br├╝├č, unser j├╝ngster Pilot, hatte anf├Ąnglich noch einige Schwierigkeiten mit seinem Gripniveau, was aber mit einem kurzen Boxenstop behoben werden konnte. Allerdings musste er daf├╝r 2 Runden auf Frank und Maik abgeben.
Im zweiten Stint hatte Frank sich vom Desaster des ersten Laufes ein wenig erholt und holte sich hier den Sieg, wenn auch nur hauchd├╝nn vor Philipp. Tim Borchard, der jetzt auch mit ins Renngeschehen eingriff, lieferte sich ein ph├Ąnomenales Rennen mit Maik und musste sich ihm nur ganz knapp geschlagen geben.
Ab dem dritten Umlauf zeigte Hans dann was in ihm und seinem Audi RS5 steckt. Er fuhr seine besten Zeiten in diesem Jahr und konnte seine pers├Ânliche Bestzeit um 0,25sec verbessern! So langsam entwickelt sich der Kurze! Gegen Frank hatte er zwar nichts auszurichten, Tim allerdings konnte er erfolgreich folgen und lag nur eine halbe Runde hinter ihm. Maik konnte den Speed in diesem Lauf nicht mitgehen, er haderte ein ums andere mal mit seinem Mercedes C-Coupe. Selbst Hans, der wirklich super fuhr, konnte er diesmal nicht halten und musste sich 4 Runden von ihm aufbrummen lassen!
Der vorletzte Stint war recht unspektakul├Ąr. Frank gewann vor Tim, Maik musste sich nochmal Hans geschlagen geben, der aber durch den verungl├╝ckten ersten Lauf schon zuviel R├╝ckstand hatte.
Im letzten Run der Gruppe festigte Philipp dann seine Position und seinen Anspruch auf den Gruppensieg wieder. Gut 1 1/2 Runden kam er vor Maik ins Ziel und war damit verdienter Sieger der ersten Startgruppe. Hans und Tim lieferten sich ein sehr spannendes Rennen, welches Tim dann auch nur knapp f├╝r sich entscheiden konnte. Keine 10 Teilstriche lagen zwischen den beiden SFM Junioren. Neben Philipp als Gruppensieger gab es noch einen zweiten Gewinner in der Gruppe. Hans liegt nach diesem Rennen auf Platz 2 der Juniorenwertung! Das ist doch mal ganz ordentlich!

Die Gruppe der f├╝nf Trainingsschnellsten wurde neben den im Qualifying erw├Ąhnten Fahrern von Alexander Marczinski und Mike Apel komplettiert.
Letzterer musste sich im ersten Rennen mit einer dreiviertel Runde R├╝diger geschlagen geben, der damit auch die F├╝hrung in der Gruppe ├╝bernahm. Mike und R├╝diger….da war doch was mit der Gesamtwertung, dazu dann sp├Ąter mehr. Alexander und Steve schenkten sich nichts und lagen ebenfalls innerhalb einer Runde nach den ersten 4 Minuten.
In Lauf Zwei kam dann auch Peter mit zum Start. Obwohl er seit dem letzten Rennen schon fast als Gesamtsieger 2018 feststand, wollte er nochmal alles geben um diese Position auch zu festigen. Der Lauf ging auch extrem knapp aus. Mike gewann mit nur 8 Teilstrichen vor Steve und Peter. Alexander konnte hier leider nicht mehr ganz folgen und lag eine Runde hinter den drei anderen Fahrern.
Ab Lauf Drei dann machte Peter wieder ernst. Er holte sich diesen Stint ganz souver├Ąn mit gut 2 Runden vor dem wiedererstarkten Alexander. R├╝diger und Steve fuhren hier ihr „privates“ Rennen gegeneinander. Keiner der beiden wollte nachgeben und so konnte sich Steve hauchd├╝nn vor R├╝diger behaupten. Trotz allem fuhr R├╝diger in diesem Umlauf 38 Runden und die sollten noch extrem wichtig sein am heutigen Tag.
Der vorletzte Stint war dann R├╝digers Lauf. Ganze zwei Runden holte er von Peters Vorsprung wieder auf, allerdings war dieser vorab schon fast uneinholbar enteilt. Steve musste diesmal mit Mike k├Ąmpfen, konnte aber das Rennen der Beiden f├╝r sich entscheiden.
Im letzten Lauf des Rennens sollte dann eine Entscheidung f├╝r die Saison fallen. Peter und Mike fuhren das gesamte Rennen innerhalb einer Runde und Peter gewann den Lauf mit 0,33 Runden vor Mike. R├╝diger musste sich wieder Alexander vom Leib halten, der heute ebenfalls extrem schnell unterwegs war. So holte sich der Junior nun fast schon uneinholbar der ersten Platz in der Juniorenwertung der DTM Serie.
Obwohl Mike vor R├╝diger ins Ziel kam, hatte er in allen L├Ąufen zusammen doch 0,88 Runden auf R├╝diger verloren und musste damit auch den 2. Platz in der Gesamtwertung an R├╝diger abgeben. 3 Punkte sind die Beiden vor dem letzten Rennen in der Tabelle getrennt. Das d├╝rfte nochmnal echt spannend werden!
Peter ist mit dem Sieg im vorletzten Rennen vorzeitig wieder DTM Meister des SFM e.V.. Dazu herzlichen Gl├╝ckwunsch!

Der letzte Lauf und damit Abschluss der diesj├Ąhrigen Carrera DTM Saison in Magdeburg findet am 02.11.2018 ab 17Uhr auf dem Ottonenring statt. Wir w├╝rden uns sehr freuen zu diesem letzten Carrera Rennen des Jahres nochmal einige Starter begr├╝ssen zu d├╝rfen.

Das n├Ąchste Rennen des SFM e.V. findet am 19.10.2018 statt. Gefahren wird dann Sideways Gruppe 5 nach dem Euroreglement. Auch hier d├╝rfen sich gerne Interessierte zu uns gesellen, egal ob mit oder ohne eigenem Fahrzeug. Das eine oder andere Leihauto und Regler sind immer vorhanden.

Share