Das gestrige Gruppe-C Rennen, der 4. Lauf zur diesj├Ąhrigen Meisterschaft, war ein recht kurzes. Leider waren nur vier Piloten und somit die Mindestanzahl f├╝r einen Wertungslauf am Start.
Das Qualifying entschied knapp Peter Richter mit 5,534sec vor Mike Apel f├╝r sich.


Im einst├╝ndigen Rennen dann leistete sich Peter einen Fehlstart und bekam eine 3sec Strafe aufgebrummt. Somit konnten Daniel, Thomas und Mike erstmal vorneweg fahren. Letzterer setze sich nach einer kleinen Rangelei zwischen Daniel und Thomas in Runde 2 einige Meter ab, aber nach ca 5 Minuten der Distance war Peter wieder herangefahren und ├╝bernahm die F├╝hrung. Seiner starken Qualizeit war auch im Rennen nichts entgegen zu setzen und somit fuhr Peter dem restlichen Feld auf und davon. Das Gleiche galt f├╝r Lauf 2 und 3. Lediglich im letzten Stint konnte Mike sich eine Runde zur├╝ckrunden. Hier war Peter nicht mehr in der Lage das von Mike vorgegebene Tempo zu gehen. Musste er aber auch gar nicht, der Sieg war ihm sowieso nicht mehr zu nehmen.
Daniel und Thomas lieferten sich ein enges Rennen. Daniel, mit mehr Erfahrung auf dem Kurs und mit dem Gruppe-C Boliden hatte einige Probleme am Fahrzeug, die dann nach der H├Ąlfte des Rennens in Absprache mit allen Beteiligten behoben werden konnten. Danach ging sein Auto wieder etwas besser, trotz allem musste er sich heftiger Attacken von Thomas erwehren. Am Ende reichte es dann f├╝r Daniel knapp zu Rang Drei.

Wir hoffen zum n├Ąchsten Gruppe-C Rennen, welches dann wieder ein Teamrennen ist, auf ein st├Ąrkeres Starterfeld. In den vergangenen Rennen waren auch um einiges mehr Starter am Ottonenring vertreten.
Der n├Ąchste Start der Sportwagenprototypen ist dann am 27.10.2018

Share