Das erste Rennen zur diesjĂ€hrigen Gruppe 5 Serie ist gelaufen und hat allen Fahrern sehr viel Spass gemacht. Leider hatten sich zu diesem Lauf, der auch in die Wertung zur Qualifikation der Deutschen Sideways Gruppe 5 Meisterschaft eingeht, nur 7 Starter am „Ottonenring“ eingefunden, aber wir hatten trotz allem einen super Abend und ein gelungenen Auftakt in die Serie.

Im Qualifying waren, bis auf Leon Born, der noch ein wenig MĂŒhe mit seinem BMW 320 Gruppe 5  hatte, alle Fahrer innerhalb von 0,8sec. Das versprach Spannung fĂŒr die RennlĂ€ufe. In der ersten Startgruppe konnte sich dann Niclas Apel, der leider nur Startplatz 5 herausgefahren hatte, schnel vom Rest des Feldes absetzen und fuhr Runde im Runde mit seinem BMW M1 Bestzeiten in seiner Gruppe. Das bescheerte ihm dann letzentlich auch Rang 2 in der Tageswertung.
In Startgruppe 2 tummelten sich die vier Trainingsschnellsten und der erste Lauf war auch bis zur HĂ€lfte sehr spannend. Danach konnte sich Mike Apel langsam vom Rest der Gruppe absetzen und fuhr dann schon einen recht grossen Vorsprung heraus. In Lauf 2 musste Mike sich knapp seinen Konkurrenten Peter Richter, ebenfalls auf einem BMW 320 und Sven Albert mit dem Lancia Beta geschlagen geben. Beide konnte eine knappe Runde mehr zurĂŒcklegen und holten dadurch wieder ein wenig auf. Daniel Hanisch, der im ersten Lauf noch mit dem Ford Capri auf P2 kam, konnte den Speed in den anderen drei LĂ€ufen leider nicht mehr mitgehen und wurde 5. am heutigen Abend.
Auch Sven Albert musste abreissen lassen ab dem dritten Lauf und so kam es zum Duell zwischen Peter Richter und Mike Apel. Dabei konnte Mike seinen Porsche 935K konstanter um den Kurs und durch die 5 Minuten Rennen bewegen als Peter und so war klar wer heute den Tagessieg holen sollte. In den letzten beiden LĂ€ufen ließ Peters Konzentration ein wenig nach und er hatte zwei oder drei vermeidbare AbflĂŒge. Dadurch konnte Niclas Apel aus der ersten Startgruppe noch an ihm vorbei ziehen.

Der erste Lauf zur Gruppe 5 in Magdeburg hat allen Beteiligten jede Menge Spass gemacht und wir hoffen zum nÀchsten Rennen am 28.04.2017 auf ein grösseres Starterfeld.

Share